Über mich

Tessa Richter

Aufgewachsen in verschiedenen Kulturen, mit mehreren Sprachen, war ich schon früh eine Wanderin zwischen den Welten. Als Teenager fand ich eine Art von innerem Zuhause in der klassischen Musik, was mich dazu führte, Musikerin zu werden. Während meines Studiums in Basel und Boston jedoch, und im Laufe meiner internationalen Karriere als Konzertflötistin und Lehrerin bemerkte ich wie ich zusehends dieses Gefühl von Verbindung und Zugehörigkeit verlor.
Deshalb wandte ich mich bei meiner Rückkehr von Boston nach Zürich wieder nach innen, auf der Suche nach mehr von meinem eigenen Ausdruck als in den gegebenen Strukturen klassicher Musik für mich möglich war. Ich wollte erforschen was schon da war, in mir drin, was darauf wartete entdeckt zu werden. Und wie ich mich mit der kreativen Energie verbinden konnte, der Inspiration, was Jung das kollektive Unbewusste nennt, oder die moderne Physik „das Feld".
Mit einem Minimum and Kursen, um die nötigen technischen Fähigkeiten zu erlangen, wurde ich Künstlerin, und stellte in der Schweiz und international aus. Nachdem ich das Konzertieren vollständig aufgegeben hatte, war ich endlich bereit meine eigene Musik zu improvisieren/komponieren. Ich veröffentlichte 3 CDs mit Musik, die andere Bewusstseinszustände hervorruft, welche klassiche, meditative, Trance und ethnische Elemente verbindet.
Meine Erfahrung mit anderen Bewusstseinszuständen in der Musik und der Kunst, zusammen mit Schmerzen, die eine Folge von Unfällen war, die ich als Teenager hatte, waren die Auslöser für meine Suche nach Inspiration, nach Spirit und Sinn in einer modernen Welt. Diese führte mich nach Indien, Nepal und den Ureinwohnern Amerikas, wo ich erlebte wie Kultur und Kult gekoppelt sind. Ich tauchte in verschiedene Bewusstseinszustände ein mit Hilfe von Meditation, schmamanistischer Trance und Körperarbeit., und entdeckte die moderne Physik als Basis, um den mystischen Osten und den rationalen, technisch orientierten Westen zu verbindench. Ich entdeckte auch die Kraft von Bildern, Farben, Symbolen und Klängen.
Nachdem ich ursprünglich gestartet war mit der Suche nach Inspiration in der Musik, fand ich „Spirit" überall, nicht nur in der Kunst. Wenn wir ihn in unser Leben einladen, wird er uns führen, inspirieren und unserem Leben einen Sinn geben.
Seit über 30 Jahren gebe ich mein Wissen und meine Erfahrung weiter, unterrichte und coache privat und in Institutionen, in der Schweiz und im Ausland.

Lesen Sie mehr über meine Reise und meine Erkenntnisse in meinem Buch „Die Intelligenz des Universums in einer Kaffeetasse".
Hören Sie meine Musik und schauen Sie sich meine Bilder an.